Datenschutzrichtlinie

SmartTeam.cloud legt großen Wert auf den Schutz Deiner Privatsphäre und die Sicherheit der bei SmartTeam.cloud hinterlegten Daten. Diese Datenschutzrichtlinie regelt, wie wir Daten erheben, verwenden, offenlegen, weitergeben und speichern.

Letzte Änderung: 20.03.2016

Deine Daten bei SmartTeam.cloud

Wenn Du SmartTeam.cloud benutzt, sendest Du SmartTeam.cloud Daten. Zum einen Daten die Du angibst und zum anderen Daten die durch Deine Nutzung implizit anfallen, zum Beispiel Logdaten.

Welche personenbezogenen Daten wir erheben

Generell gilt: Du sollst SmartTeam.cloud so anonym wie möglich nutzen können. Deshalb musst Du für Dein Konto nur eine E-Mail Adresse und ein Passwort angeben. Für jede Gruppe benötigst Du dann noch einen Anzeigenamen, der aber frei erfunden sein kann. Es sollten Dich nur die anderen Mitglieder der Gruppe erkennen können.

Supportanfragen

Wenn Du SmartTeam.cloud eine Mitteilung schickst, wird diese Mitteilung gespeichert um sie zu bearbeiten und um eventuell mit Dir in Kontakt zu treten.

Wie wir personenbezogene Daten nutzen

Wir verwenden Deine E-Mail Adresse um Dir die Umfragen zu Deinen Treffen und Systemnachrichten zu schicken. Beides kannst Du in Deinen Einstellungen deaktivieren.

Welche personenbezogenen Daten wir weiter geben

SmartTeam.cloud gibt persönliche Daten grundsätzlich nicht weiter.
Eine Weitergabe erfolgt nur, (i) wenn Du Deine explizite Einwilligung gibst oder (ii) wenn eine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht.

Erheben und Nutzen von nicht-personenbezogenen Daten

Zugriffe und Transaktionen zeichnet SmartTeam.cloud in so genannten Logdaten auf. Diese Logdaten werden für Fehlerbehebung, Statistiken, Qualitätsverbesserungen und das Identifizieren von Sicherheitsproblemen benötigt und zu diesem Zweck punktuell oder statistisch ausgewertet.
SmartTeam.cloud kann anonyme Statistiken veröffentlichen, wenn keinerlei Rückschlüsse auf persönliche Daten gezogen werden können.

Cookies

Wenn Du SmartTeam.cloud verwendest, werden Cookies auf Deinem Computer gespeichert. Cookies sind kleine Informationseinheiten, mit deren Hilfe Dein Browser eindeutig identifiziert werden kann und in denen weitere Informationen wie Benutzereinstellungen abgelegt werden können. SmartTeam.cloud verwendet Cookies, damit Du Dich nicht auf jeder Seite neu einloggen must.

Aufbewahrung von Daten

Abgelaufene Treffen und gelöschte Daten

Grundsätzlich werden bei SmartTeam.cloud alle gelöschten Daten auch restlos aus der SmartTeam.cloud-Datenbank entfernt. Für abgelaufene Treffen können die Administratoren der Gruppe festlegen, ob die Teilnahme-Daten gespeichert oder gelöscht werden. Wird ein Termin gelöscht kann ebenfalls festgelegt werden, ob er mit allen Treffen im System bleibt, um z.B. Gruppenstatistiken auszuwerten, oder ob alles restlos gelöscht wird.

Dein Konto löschen

Löschst Du Dein SmartTeam.cloud-Konto, werden alle Deine Daten unwiderruflich aus der SmartTeam.cloud-Datenbank gelöscht.

Daten im Backup

Werden Daten im Aktuellen Stand des Systems gelöscht, bleiben diese eine gewisse Zeit in den Backup Dateien des Gesamtsystems erhalten, sofern sie bei Erstellung des Backups schon im System vorhanden waren.
Aktuell werden die Backup-Dateien nach zehn Tagen automatisch gelöscht.

Schutz der Daten

Unbefugter Zugriff

SmartTeam.cloud sorgt durch verschiedene Maßnahmen dafür, dass Dritte nicht unbefugt auf fremde Termine, Umfragen, Daten oder Konten zugreifen können.

Standort der Daten

Die Datenbanken von SmartTeam.cloud befinden sich in Deutschland.

Änderungen

SmartTeam.cloud hat das Recht, diese Datenschutzrichtlinie jederzeit zu ändern. Die jeweils aktuellste Version der Datenschutzrichtlinie ist unter https://smartteam.cloud/about/privacy einsehbar.